Phyto- und Bachblütentherapie

Natürliche Medizin für Tiere

Fotolia_43385620_Subscription_Monthly_MPhytotherapie ist die Lehre von Heilpflanzen und deren Anwendung mit individuell zusammengestellten Rezepturen. Bei der Anwendung von Heilpflanzen und deren Zubereitung sind besonders tierartspezifische Unterschiede zu beachten. Für die innere Anwendung werden stark verdünnte Kräutertees dem Trinkwasser beigegeben oder Heilkräuter unter das Futter gemischt. Bei der äusseren Anwendung werden Umschläge mit Kräuterbreis oder Kräutersäckchen auf die bedürftige Körperstelle aufgelegt.

Die Phytotherapie dient zur Vorbeugung oder Linderung von gesundheitlichen Beschwerden.


Beispiele für Indikationen:

  • Atemwegserkrankungen
  • Verdauungsprobleme
  • Harnwegserkrankungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Arthrose und Rheuma
  • Hautwunden
  • Allergien und Ekzeme
  • Immunschwäche
  • Parasitenbefall

    Die Bachblüten-Therapie ist eine naturheilkundliche Behandlungsform. Aus den Blüten ungiftiger Blumen, Sträuchern und Bäumen werden die 38 Bachblüten-Essenzen hergestellt. Die Bachblüten wirken durch ihre hohe Schwingungsfrequenz auf die feinstoffliche, energetische Ebene eines Lebewesens und harmonisieren unausgeglichene Gemütszustände.

    Die Bachblüten-Therapie eignet sich als Begleitbehandlung zu anderen Therapien.

    Informationen für Behandlungsort und Kosten